Programm

Im Grossen Saal finden die Vorträge statt, im kleinen Saal die Workshops.

  • Generalversammlung der SGML

    8:00 – 8:50

  • Begrüssung und Eröffnung

    9:00 – 9:15 Dr. Bettina Rümmlein – deutsch

  • NISSG (Bundesgesetz über den Schutz vor Gefährdungen durch nichtionisierende Strahlung und Schall)

    9:15 – 9:30 Evelyn Stempfel-Mohler (BAG) – deutsch

    Beschreibung
    Am 16. Juni 2017 haben National- und Ständerat das Bundesgesetz über den Schutz vor Gefährdungen durch nichtionisierende Strahlung und Schall (NISSG) verabschiedet. Das neue Gesetz bietet unter anderem die Möglichkeit für gewisse Behandlungen mit nichtionisierender Strahlung oder Schall Anforderungen an die Sachkunde zu stellen. Das Bundesamt für Gesundheit ist nun daran die entsprechende Verordnung zu diesem Gesetz zu erarbeiten. Dabei wurde der Schweizer Fachverband Kosmetik und die Schweizerische Gesellschaft für medizinische Laseranwendungen in die Arbeiten miteinbezogen. Wo steht die Verordnung jetzt und welche Regelungen sind vorgesehen – ein Statusbericht.
  • Pathogenetische Konzepte zur Entstehung des hellen Hautkrebses und Einsatz des Lasers

    9:30 – 9:50 Prof Dr. Thomas Dirschka deutsch

  • Röntgenweichstrahltherapie – ein etwas anderes Licht

    9:50 – 10:10 Dr. Markus Notter deutsch

    Beschreibung
    Die Strahlentherapie dermatologischer Erkrankungen wurde lange Zeit vernachlässigt, u.a. aus technischen Gründen und wegen einer ausgeprägten Angst vor Nebenwirkungen. Mit der Einführung einer digitalen Überwachung der Oberflächengeräte (Kilovolt- oder Grenzstrahlentherapie) erfährt die dermatologische Radiotherapie eine Art Renaissance. Der Vorteil der adaptierten feinabgestimmten Radiotherapie bei malignen Hauttumoren ist die hohe lokale Kontrollrate hauptsächlich bei schlechtabgrenzbaren Läsionen und die i.d.R. sehr schönen kosmetischen/funktionellen Ergebnisse vor allem im Gesichtsbereich. Aber auch zahlreiche oft schwierig zu therapierende gutartige Hauterkrankungen lassen sich mit dieser Methode erfreulich gut behandeln. Ziel des Vortrages ist, auf diese Möglichkeiten einzugehen. So sollte es gelingen, zu Gunsten unserer Patienten die jeweils aussichtsreichste individuell abgestimmte Therapieform zu evaluieren.
  • Kaffeepause

    10:15 – 10:45

  • Faltentherapie mittels Laser und anderen Methoden in der ästhetischen Dermatologie

    10:45 – 11:05 Prof. Dr. Claudia Borelli deutsch

  • Use of 532nm/1064nm in dermatology

    11:05 – 11:25 Dr. Bernd Algermissen deutsch

    Beschreibung
    1064 bzw. 532nm Lasersysteme werden zumeist zur Behandlung von pathologischen Gefäßen in der Dermatologie eingesetzt. Das eigentliche Potential, das im Indikationsspektrum dieser Lasersysteme steckt, ist unbekannt und/oder wird nicht ausgeschöpft.

    Besonders die 532nm-Linie ist eigentlich der „Allrounder“ in der Behandlung von „störenden Hautveränderungen“ und deckt mehr als 70% aller Indikationen zur Laserbehandlung in einer „normalen“ dermatologischen Praxis ab. Welche zusätzlichen Indikationen dies sind und welche Verfahren möglich sind, wird Gegenstand des Vortrages sein.

  • Drug and cosmeceuticals delivery with lasers

    11:25 – 11:45 Dr. Firas Al-Niaimi englisch

  • Behandlungsoptionen bei Gefässneubildungen - Konzepte, Fallstricke, Komplikationen

    11:45 – 12:05 Dr. Heike Heise deutsch

    Beschreibung
    Die modernen Laserverfahren haben die Behandlungsoptionen in der Therapie von gutartigen Gefäßneubildungen erweitert. Dank der Weiterentwicklung fortschrittlicher Kombinationsgeräte und Plattformen lassen sich heutzutage eine Vielzahl von Läsionen sicher und effizient behandeln. Es werden mögliche Behandlungskonzepte, aber auch Fallstricke und Komplikationen differenziert dargestellt.
  • The Dr. Haus Facelift

    12:05 – 12:25 Dr. Ariel Haus englisch

  • Workshop 5 - Orcos: 830nm Light-emitting Diode Phototherapy: Unlock the Power of the Wound Heling Cells

    12:45 – 13:35 Dr. Glen Calderhead englisch

  • Advanced combination laser treatment for PWS

    13:45 – 14:05 Prof. Leonardo Marini englisch

  • Optimization of Excimer Light Therapy in Vitiligo

    14:05 – 14:25 Dr. Jose Luis López Estebaranz englisch

    Beschreibung
    Vitiligo is an autoinmune disease that progressively destroys melanocytes in the skin producing patch despigmentation. The psychological impact on quality of life is very high and similar to those with psoriasis and atopic dermatitis. Excimer light and laser were firstly introduced to treat vitíligo patches more than 15 years ago. It is considered one of the elective treatments for segmental vitiligo and for vitiligo not affecting a huge extension of body surface area. We have been treating vitiligo patients with excimer light for more than 10 years. Some good predictive factors on the response to this therapy are: dark phototype, newly vitiligo patches, face and neck areas, c-kit positivity, use of combination therapies. We will present our personnal approach to this therapy and to patients with vitiligo. Furthermore we will discuss the combination therapy using fractional CO2 laser and excimer light.
  • Revolutionierung der Therapie der Onychomykose mit Neodym:YAG-Laser und OCT

    14:25 – 14:45 Dr. Gerald Messer deutsch

  • Kaffeepause

    14:45 – 15:15

  • Q-Switched technology in treatment of pigmentation, acne, redness, tattoo removal, rare cases

    15:15 – 15:35 Dr. Anton Zolotarev englisch

  • Picosekundenlaser bei der Tattooentfernung - zwei Jahre Erfahrung

    15:35 – 15:55 Dr. M. Bonczkowitz  deutsch

    Beschreibung
    Die Einführung der Picosekundenlaser hat die Möglichkeiten der Tattooentfernung deutlich verbessert. Viele Tätowierungen, die zuvor nicht zu entfernen waren, können jetzt bei geringeren Nebenwirkungen entfernt werden. Ich werde einige Ergebnisse nach rund 4000 Behandlungen mit dieser Technik vorstellen.
  • Kleine Kaffeepause

    15:55 – 16:15

  • Update on Laser Lipolysis

    16:15 – 16:35 Dr. Clifford Albert MD MBA – englisch

  • Laseranwendungen in der Chirurgie

    16:35 – 16:55 Dr. Simeon Berovdeutsch

    Beschreibung
    Zusammen mit den “Laservarizen” sind weitere Laserapplikationen in die Chirurgie gekommen. So zum Beispiel

    • Behandlung von analen Fisteln: Fistelverschluss mittels endoluminaler LaseLasersonde
    • Minimal-invasive Hämorrhoiden-Therapie ohne Beschädigung von Anoderm oder Mukosa.
    • Behandlung des Pilonidalsinus mittels Laser: pit-picking und Fistelverschluss / Laser-assistierter Sinusdestruktion. Verzicht auf grosse Wundhöhlen und Wundflächen. Mit schmerzarmer Nachbehandlung und rascher Rückkehr in die Arbeitswelt

    Praxis-Beispiele und Erfahrungen

  • Innovative Laserlipolyse in der Gesichts-Halsregion

    16:55 – 17:15 Dr. Michael Radenhausen deutsch

    Beschreibung
    Mit dem LipoLife® ist es Alma Laser gelungen, einen leistungsfähigen Diodenlaser mit der spezifischen Wellenlänge von 1470 nm und dazugehörige spezielle Lasersonden zu entwickeln. Die Laserlipolyse ist als minimalinvasive Methode zur Gestaltung in der Gesichts- und Halsregion bereits länger in der Praxis etabliert (office based procedure). Dabei sorgen die modernen Lasertechniken für einen Aufwärtstrend dieses Verfahrens, da fettschmelzende und hautstraffende Eigenschaften ideal miteinander vereint werden. Neuerdings kann die Laserlipolyse auch für die Gewinnung von vitalen kleinzelligen Fettzellen und Stromal Vascular Fraction (SVF- Zellen) eingesetzt werden, die für einen rejuvenativen Aufbau (Lipotransfer) im Gesicht zur Verfügung stehen. Die Behandlungsindikationen reichen von der Halslipomatose über die moderate Chalasis bis hin zum Sagging oder dem Volumenverlust. Vor diesem Hintergrund sollte auch der Einsatz der invasiven Lifttechniken neu bewertet werden.
  • Laser aus betriebswirtschaftlicher Sicht: Prestigeobjekt oder Goldgrube?

    17:15 – 17:35 Dr. Christoph Schänzle deutsch

    Beschreibung

    Grundsätzliche Überlegung und konkrete Fallbeispiele zu Ersatzmöglichkeiten, Rentabilität und Marketing.

    Die Neuanschaffung von medizinischen Lasern ist im Regelfall mit hohen Investitionskosten verbunden. Neben dem medizinisch-ästhetischen Nutzen und einem gewissen Prestigegewinn müssen in einer privatwirtschaftlich geführten Praxis / Klinik von Anfang an auch zwingend betriebswirtschaftliche Gerichtspunkte berücksichtig werden. Der Vortrag erläutert die Laserauswahl unter Aspekten der Einsatzhäufigkeit, der Nachfrage, des Marketings und der raschen Amortisation. Anhand von konkreten Fallbeispielen werden die Investitions-, Rentabilitäts-, Liquiditäts- und Erfolgsrechnung von verschiedenen Lasersystemen dargestellt.

  • Résumé & Ausblick

    17:45 Dr. Bettina Rümmelein

  • After Congress Get-Together

    18:00

  • Workshop 1 - BioLitec-Schweiz: Endovenöse Laserablation (EVLA) von Stammvarizen mit Ceralas®-E 1470: Grundlagen, Technik, Tips, Verrechnung

    8:00 – 8:50 Dr. Daniel Holtz – deutsch

    Beschreibung
    Die endovenöse thermische Ablation (ETA) hat sich inzwischen selbst in der Schweiz als Methode der ersten Wahl zur Behandlung von Stamm- und grossen Nebenastvarizen durchgesetzt. Auch die Anerkennung der ETA als OKP-Pflichleistung sowie die befriedigende Abgeltung derselben sind nach jahrelangem Ringen mit dem BAG und den Krankenversicherern seit Sommer 2017 unter Dach und Fach. Unter den Techniken zur Durchführung der ETA nehmen Laser nach wie vor die führende Rolle ein. Allen voran hat sich der Ceralas®-E 1470-Laser mit seinen radiären ELVeS®-Sonden (beides BioLiItec-Schweiz, Wollerau) bewährt. In diesem Workshop werden zuerst die Grundlagen der endovenösen Laserablation (EVLA) von Stammvenen erklärt. Alsdann wird der Ablauf der ETA mit Laser gezeigt. Weiter werden wichtige Tips und Tricks für die erfolgreiche ETA, insbesondere der ETA mit Laser vermittelt. Schliesslich wird auch die für viele immer noch unklare Abrechenbarkeit der Leistungen rund um die ETA detailliert dargelegt.
  • Workshop 2 - Cutera: Mehr als nur Gefässe und Tattoos – Klinische Erfahrungen mit dem Excel V und Enlighten

    9:20 – 10:10 Dr. Heike Heise – german

    Beschreibung
    Diskutieren Sie mit Dr. Heike Heise die Behandlungsmethoden für Ihre maximale Nutzung und Effizienz der marktführenden Laser, und erleben Sie die Geräte im Einsatz.
  • Kaffeepause

    10:15 – 10:45

  • Workshop 3 - Arthrex: PRP/PCT in Alopecia zur Stimulierung des Haarwachstums mit Vorführung der Kopfhaut -Injektionstechnik

    10:45 – 11:35 Dr. Tanja Tschannen deutsch

  • Workshop 4 - Alma Lasers: Pixel CO2 mit FemiLift – der vielseitige CO2-Laser für die Ästhetik, Dermatologie und Gynäkologie

    11:45 – 12:35 Dr. Bettina von Seefried und Dr. Malgorzata Rylska deutsch

    Beschreibung
    Der CO2-Laser hat sich in der ästhetischen Dermatologie als ideale Lösung zur Hautverjüngung sowie zur Ablation von Hautunregelmäßigkeiten etabliert. Mit FemiLift bietet Pixel CO2 darüber hinaus eine minimal-invasive Behandlungslösung für viele vaginale Beschwerden wie Stress-Harninkontinenz, Trockenheit, Atrophie und wiederkehrende Entzündungen. Zwei Expertinnen aus der Dermatologie und Gynäkologie stellen das System und seine Anwendung in diesem Workshop vor.
  • Mittagessen "flying buffet"

    12:45 – 13:35

  • Workshop 6 - Cynosure: NEU: SculpSure Submental – für die nicht-invasive, hyperthermische Behandlung im Kinnbereich (Doppelkinn)

    13:45 – 14:35 Dr. Jan Nebendahl deutsch

    Beschreibung
    Mit diesem neuen Anwendungsgebiet besitzt der SculpSure insgesamt sechs Behandlungsareale* mit FDA-Zulassung
    und ist somit weiterhin Vorreiter im nicht-invasiven Lipolyse-Bereich. *Abdomen, Flanken, Rücken, innere und äußere Oberschenkel, Kinn
  • Kaffeepause

    14:45 – 15:15

  • Workshop 7 - Asclepion: Kombination der ablativen fraktionierten Lasertherapie und photodynamischen Therapie zur Behandlung von NMSC mit dem Erbium-Laser MCL31 Dermablate: Zeit für einen Paradigmenwechsel?

    15:15 – 16:05 Dr. Dr. Hans Bayer – deutsch

    Beschreibung
    Asclepion Laser Technologies bietet unterschiedliche Technologien für eine Vielzahl von ästhetischen und medizinischen Behandlungen an. Mit neuen Produkten und Nachfolgemodellen von fast legendären Systemen wie dem Erbium-Laser MCL29 Dermablate, Diodenlaser MeDioStar NeXT oder Q-Switch-Laser RubyStar, knüpft Asclepion nahtlos an die Erfolgsgeschichte der Lasertechnologie „Made in Germany“ an. Asclepion erlaubt dem Arzt eine größere Bandbreite an Behandlungen durchzuführen. Über 1.000 Ärzte allein in Deutschland und Tausende von Kunden weltweit setzen Asclepion-Systeme seit über 40 Jahren ein. Besuchen Sie unseren Workshop mit Herrn Dr. Dr. Hans Bayer, Klinik für Dermatologie und Venerologie, Universitätsklinikum Freiburg. Er setzt den MCL31 Dermablate seit vielen Jahren ein und kann Ihnen einen detaillierten Einblick in die Therapie von Non-Melanoma Skin Cancer (NMSC) geben. Welche Vorteile bietet die Laser-PDT und welche Möglichkeiten ergeben sich daraus? Für weitere Informationen zu unseren Produkten besuchen Sie unsere Webseite www.asclepion.de oder lassen Sie sich von unserem Partner MLS (Medical Laser Systems) beraten.
  • Kleine Kaffeepause

    15:55 – 16:15

  • Workshop 8 - Kleresca: Fluorescent Light in Dermatology

    16:15 – 17:05 PD Dr. Dr. Ahmad Jalili

  • After Congress Get-Together

    18:00

This post is also available in: Englisch